Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Preis für Ressourceneffizienz 2016
CSR    20.10.2016     1460

Umwelt und nachhaltiger Ressourceneinsatz sind Themen, die für Unternehmen immer wichtiger werden, um ihre Wettbewerbsposition zu sichern. Auch für Interstuhl als weltweit agierendes und zugleich lokal fest verwurzeltes Familienunternehmen nimmt dieses Thema einen hohen Stellenwert ein. Der effiziente Umgang mit jeder Art von Ressource macht unsere Arbeit ökonomisch aber auch sozial und ökologisch nachhaltig.

Aus diesem Grund war Interstuhl eines der Unternehmen, die an der Ausschreibung '100 Betriebe für Ressourceneffizienz' teilnahmen. Dabei handelt es sich um ein Projekt, bei dem Unternehmen Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Ressourceneffizienz vorschlagen können.

Interstuhl konnte mit seinem Thema 'Weniger ist mehr - Optimierung mit der Finite Elemente Methode' den Preis für Ressourceneffizienz gewinnen. Im Rahmen des Projektes wurde das Optimierungspotenzial von Fußkreuzen geprüft und anschließend umgesetzt.

Die Urkunden wurden am 5.Oktober 2016 auf dem Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress durch Franz Untersteller (Umweltminister des Landes Baden-Württemberg) überreicht. Unter den Preisträgern waren neben Interstuhl auch Audi, Bosch und Festo. Der Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress fand dieses Jahr zum fünften Mal statt. Zu diesem Anlass versammelten sich Experten aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in Karlsruhe.

Wir freuen uns über diese Auszeichnung und werden auch weiterhin Maßnahmen finden, um unsere Prozesse ressourceneffizient zu gestalten.


80


          


ÜbersichtPDF Download


Interstuhl Logo