NEUE WEGE, NEUE ARBEITSFORMEN, NEUE RÄUME – NEW WORK AUF DER SCHWÄBISCHEN ALB


Offen, hell und großzügig wirkt der Neubau auf den ersten Blick. Flexibel, wohnlich und optimal auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden angepasst, verrät genaueres Hinsehen. In der Bürolandschaft der Volksbank Albstadt eG zeigt sich heute, wie Unternehmen mit neuen Raum- und Arbeitskonzepten, den Anforderungen einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt gerecht werden können. Um das zu ermöglichen, war es für alle Beteiligten notwendig, neue Wege zu gehen.

Nachdem die Volksbanken Ebingen und Tailfingen 2014 fusionierten, musste es eine neue räumliche Lösung geben. Eine Lösung, die trotz maximaler Veränderung perfekt zu den Nutzer:innen passte. Wunsch des Kunden war es, die Büroflächen non-territorial zu organisieren, um unnötig komplizierte Kommunikationswege und Wegzeiten einzusparen, die Kommunikation der Mitarbeitenden untereinander zu fördern und Prozesse effektiver zu gestalten. Schnell war klar, dass dieses Projekt tiefgreifende Änderungen mit sich bringen würde und dass es sich bei diesem Vorhaben nicht nur um die Anschaffung von neuem Büromobiliar drehte. Die Planung musste umfassender erfolgen:
Zunächst, noch vor der Beauftragung eines Architekten, wurden die Bereichsleiter nach ihren Anforderungen an das Gebäude befragt. Eine Beratungsstelle für Genossenschaftsbanken ergänzte die Abfrageergebnisse um ihre Erfahrungen. Erst dann folgten der Architekturwettbewerb, die Vergabe an einen Generalübernehmer sowie intensive Abstimmungen zwischen Interstuhl, den beiden Vorständen und den 120 Mitarbeitenden.

,,

"Durch Gespräche haben wir herausgefunden, dass (die Mitarbeitenden) ihre Gewohnheiten und Arbeitsstrukturen, die sie vorher hatten, stark verändern. Wer arbeitet mit wem zusammen? Wie kommunizieren die Menschen miteinander? Welches Equipment benötigen sie? (...) Ist es wichtig, dass Personen die herum- und vorbeilaufen nicht sehen, woran andere arbeiten? Wir haben auch gefragt, wie viel Zeit Menschen am Telefon verbringen. Sprechen sie viel mit- und untereinander oder führen sie lange Gespräche am Telefon?"

Maren Witopil, Konzeptvertrieb & Innenarchitektin

In Zusammenarbeit mit dem Beleuchtungsexperten Waldmann entwickelte Interstuhl eine offene Bürolandschaft mit harmonischen Einrichtungs- und Lichtlösungen. Alle Etagen sind mit HUB ausgestattet. Aus Elementen wie Sofas, Sesseln, Wänden, Beistelltischen und Schaukeln sind beeindruckende Raumszenarien entstanden. Die Arbeitsplätze wurden mit dem Drehstuhl PURE (Leistungsklasse 3) ausgestattet. Dieser kommt sowohl der Gesundheit aller Mitarbeitenden als auch der non-territorialen Arbeitsweise der Volksbank zugute.

,,

"Bei einem Projekt wie diesem muss man das Aussehen und die Atmosphäre des Gebäudes im Auge behalten. Man muss einen Raum schaffen, in dem sich die Menschen gerne aufhalten und arbeiten wollen. Das war eine Sache, die wir in den Gesprächen mit Interstuhl lernen mussten."

Benjamin Wurm, Vorstandsmitglied Volksbank Albstadt eG

       


Die Kombination aus großflächigen Fensterfronten, direkt-indirekt strahlenden Leuchten sowie einem vornehmlich warmen Farbkonzept sorgen für einen angenehmen Gesamteindruck. Zwischen die flexiblen Arbeitsbereiche wurden außerdem einzelne geschlossene Räume geplant, die für Besprechungen, kreative Meetings oder als Rückzugsorte genutzt werden. Der Open Space ist durch Teeküchen und offene Kommunikationsbereiche, mit Stehtischen, Sitz-gruppen und einer Schaukel, aufgelockert. Vor allem die frühzeitige Einbindung der Mitarbeitenden hat dafür gesorgt, dass das Konzept gut ankommt. Der Wunsch der Verantwortlichen nach effizienten Kommunikationswegen hat sich, unterstützt durch eine intelligente Zonierung, vollends erfüllt.


    

,,

"Wir haben eine viel effizientere Kommunikation. Die Unternehmenskultur ist jetzt viel besser. Ich kann den Return on Investment messen, wenn ich durch das Gebäude gehe und mit den Kollegen spreche. Das Feedback ist sehr positiv und wenn die Menschen zufrieden sind, weiß ich nicht, was besser sein könnte. Das sind Dinge, die man nicht in Euro messen kann. Das sind emotionale Aspekte."

Benjamin Wurm, Vorstandsmitglied Volksbank Albstadt eG

Weitere Referenzen
IT Fabrik Systemhaus GmbH & Co. KG
Anschauen
Avex Inc.
Anschauen
Mercedes-Benz AG
Anschauen
Elektrilevi
Anschauen
GlobalNet
Anschauen
Oceans
Anschauen
Detra Solar
Anschauen
Ceerose
Anschauen
IHK Reutlingen
Anschauen
Pharmakonzern in Marburg
Anschauen
Notar J+S
Anschauen
Productplacement
Anschauen
Wohnbaugesellschaft
Anschauen
Volksbank
Anschauen
Venus Glass
Anschauen
Trek
Anschauen
Interstuhl Logo